REGIONSENTWICKLUNG

LOKALE WERTE, GLOBALE ANZIEHUNG

Verwandeln Sie Ihre Region in eine nachhaltige Destination

Als Tourismusregion leben sie von einer intakten Natur- und Umwelt. Sie ist oftmals die Voraussetzung für Ihren Erfolg.

Soviel zur Theorie.

In der Praxis ist das nicht immer einfach, da viele Akteure beteiligt sind und das Thema Nachhaltigkeit eher langfristig als kurzfristig zum Erfolg führt.

Viele Tourismusvereine und Regionen befinden sich derzeit in einer Phase des Umbruchs und der Neuausrichtung. Wenn sie finanzielle Mittel aus Regionsgeldern erhalten haben, stehen sie vor der Herausforderung, diese effektiv einzusetzen. Die Situation ist geprägt von einem Spannungsfeld: Einerseits besteht der Druck, die Mittel sinnvoll zu nutzen und andererseits die Erkenntnis, dass die bisherigen, stark marketingorientierten Strukturen und Prozesse nicht ausreichen, um den notwendigen Transformationsprozess zu meistern. Die Finanzierung wird zunehmend enger, was die Notwendigkeit unterstreicht, große Budgets verantwortungsvoll und mit Weitblick zu verteilen.

DIE ROLLE DER DESTINATIONEN

Die Rolle der Destinationen ist sowohl intern als auch extern diffus und unklar geworden, was eine effektive Umsetzung von Strategien erschwert. Es besteht ein Bedarf, mehr Aufgaben nach innen zu richten und dabei die lokalen Akteure erfolgreich mitzunehmen. Gleichzeitig müssen sie datenorientierter und digitaler werden, um den Anforderungen einer modernen Tourismusbranche gerecht zu werden. Dabei stoßen sie jedoch auf die Herausforderung, dass ihre Sprache und Herangehensweise oft nicht mit den Bedürfnissen und Realitäten kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) übereinstimmen. Der Shift von einem reinen Marketingfokus hin zu einem umfassenden Managementansatz ist unumgänglich. Dies erfordert nicht nur das Schaffen neuer Realitäten statt der Präsentation glänzender Bilder, sondern auch ein tiefgreifendes Verständnis für die neuen Aufgaben und eine klare Kommunikation dieser Veränderungsprozesse.

BEISPIELE FÜR REGIONEN UNTERSTÜTZUNG

Wir sind davon überzeugt und haben erlebt, dass eine Nachhaltige Entwicklung einer Tourismusregion ein Erfolgsfaktor ist. Mehr noch: Nachhaltige Tourismusentwicklung ist erfolgreiche wirtschaftliche Regionalentwicklung, da viele lokale Akteure und andere Branchen (Beispiel Landwirtschaft oder Mobilität) mit einbezogen werden. Untenstehend finden Sie aktuelle Beispiele wie wir Regionen unterstützen.

In Regionen wie Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Kreta, Lanzarote oder Mauritius arbeiten wir gemeinsam mit lokalen Verantwortlichen daran, verschiedene Akteure einer Region unter dem Thema Nachhaltigkeit zu vernetzen und damit die nachhaltige Entwicklung der Urlaubsregion zu stärken.

LANZAROTE

Dieses von der TUI Care Foundation und Futouris geförderte Kooperationsprojekt wurde von Tourythm gemeinsam mit der lokalen Partnerorganisation senderismo Lanzarote zwischen 2018 und 2022 umgesetzt. Ziel war der Schutz des traditionellen Weinbaus auf Lanzarote sowie die Umstellung der lokalen Weinbauern auf biologische Prinzipien. Gleichzeitig wurden in diesem Projekt sozial benachteiligte Menschen aktiv eingebunden. Um die entsprechende Weinprodukte zu promoten, wurden gemeinsam mit den beteiligten Bodegas Verkostungen diese Weine in den teilnehmenden Hotels sowie Exkursionen zu den beteiligten Weinbauern und Produzenten entwickelt und angeboten.

Projekt-Video auf Spanisch (mit englischen Untertiteln)

MAURITIUS

Bei dem Projekt Sustainable Island Mauritius (2018-2022), das von der Europäischen Union im Rahmen des Programms Switch Africa Green finanziert wurde, hat das tourythm Team Seite an Seite mit dem CSCP (The Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production) für den lokalen LEAD Partner Tourism Authority Mauritius gearbeitet. Das Ziel dieses Projektes war die Unterstützung lokaler Veranstalter, nachhaltige Tourismusangebote mit Hilfe des Handprint Ansatzes zu entwickeln. Im Gegensatz zu dem Footprint Ansatz, der auf die negativen Auswirkungen fokussiert, geht es bei dem Handprint Ansatz um die positiven Auswirkungen. Praxispartner des Projektes war die DERTOUR und der lokale Veranstalter Mautourco. Konkrete Produkte, die entstanden sind, werden nun mit dem neuen „Wise Dodo“ Label im Markt angeboten.

Wise Dodo Video (englisch)

KRETA

Auf Kreta hat tourythm gemeinsam mit den Local Food Experts und Maria Valerga dank der Förderung durch die TUI Care Foundation und Futouris e.V. das Projekt „Erste Schritte in Richtung einer nachhaltigen Ernährungsregion (2015-2019)“ umgesetzt. Dabei ging es um die aktive Vernetzung der regionalen Farmer und Produzenten mit dem Tourismussektor. Ziel des Projektes war es, die Landwirtschaft und rund 200 Farmer zu unterstützen, ihre Prozesse auf biologische und regenerative Prinzipien umzustellen, die entsprechen Produkte (in dem Projekt Weine und Olivenöl) über den Tourismus besser zu vermarkten und so den Absatz zu steigern. Das Erfolgskonzept waren Train der Trainer Ansätze, bei denen Farmer, Produzenten- und Hotelmitarbeitende gemeinsam für eine nachhaltige Ernährungsregion kooperiert haben. Touristen konnten dieses Projekt live in Verkostungen und Exkursionen erleben und damit für eine nachhaltigere Ernährung sensibilisiert werden.

Projekt-Video auf Englisch

NACHHALTIGE ENTWICKLUNG IHRER DESTINATION

Tourythm arbeitet Hand in Hand mit den lokalen Verantwortlichen, um verschiedene Akteure einer Region unter dem Leitbild der Nachhaltigkeit zu vernetzen. Dieser integrative Ansatz stärkt die nachhaltige Entwicklung der Urlaubsregion durch:

  • Beratung: Wir bieten den Regionen Hilfestellung und konkrete Zielformulierungen an. Unsere Expertise im nachhaltigen Tourismus ermöglicht es uns, spezifische Empfehlungen zu geben, die auf die jeweiligen Bedürfnisse und Gegebenheiten zugeschnitten sind.
  • Vernetzung: Ein besonderer Fokus liegt auf der individuellen Beratung der Regionen, um zielgerichtet Maßnahmen zu entwickeln, die die Nachhaltigkeit stärken. Durch die Vernetzung verschiedener Akteure fördern wir den Austausch und die Zusammenarbeit zwischen den Sektoren.
  • Unterstützung bei der Umsetzung: Tourythm legt Wert auf das Einbeziehen anderer Branchen, um einer Region ganzheitlich zu Nachhaltigkeit zu verhelfen. Wir unterstützen Sie bei der praktischen Umsetzung der entwickelten Ziele und Möglichkeiten, um Ihre Region nachhaltig zu gestalten.

WIE WIR MIT DESTINATIONEN ARBEITEN

Um Tourismusvereine und Regionen bei ihrer Neuausrichtung zu unterstützen, bietet unsere Zusammenarbeit einen effektiven Lösungsweg, der sich in vier Hauptphasen gliedert:

  1. Trends ermitteln: Zunächst werden aktuelle Trends im Tourismussektor identifiziert, um die Basis für zukunftsorientierte Strategien zu schaffen.
  2. Leitbild kreieren: Auf den ermittelten Trends aufbauend, entwickeln Berater und Verantwortliche gemeinsam ein Leitbild, das als motivierender und richtungsweisender Rahmen für alle Aktivitäten dient.
  3. KMU-Verständnis vertiefen: Durch Workshops und Schulungen wird ein tiefes Verständnis für die Bedürfnisse der KMUs erarbeitet, um Maßnahmen effektiv auf sie abzustimmen.
  4. Umsetzung planen und moderieren: Der Fokus liegt auf der praktischen Umsetzung der Strategien. Dabei werden Onlinekurse, Netzwerke und Plattformen genutzt, um die Umsetzung zu fördern und das Leitbild zu verbreiten.